Darlehen trotz Elterngeld

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Das Elterngeld unterstützt Eltern, wenn sie wegen der Kindererziehung nicht oder nur eingeschränkt arbeiten. Es beträgt mindestens 300 und höchstens 1800 Euro, innerhalb dieser Grenzbeträge ersetzt es zwischen 65 und 100 Prozent des ausfallenden Einkommens.

Darlehensaufnahme mit Elterngeld

Geldinstitute vergeben infolge ihrer Einkommensberechnung nur zögerlich ein Darlehen trotz des Elterngeld Bezuges. Sie berücksichtigen die Elterngeldzahlungen nicht als regelmäßiges Einkommen, da dieses nicht während der gesamten Kreditlaufzeit zur Verfügung steht.

Zugleich sehen sie es nicht als für die Darlehensvergabe ausreichend sicher an, dass der Antragsteller im Anschluss an den Elterngeldbezug erneut das vorherige Arbeitseinkommen bezieht. Die Wahrscheinlichkeit, ein Darlehen trotz Elterngeld Bezuges von einer Geschäftsbank zu erhalten, lässt sich durch die gemeinsame Kreditaufnahme mit dem Partner erhöhen, sofern dieser ein festes Arbeitseinkommen bezieht.

Verschiedene Institute akzeptieren die Vorlage einer Vereinbarung mit dem Arbeitgeber über die Berufsausübung nach der Elternzeit als Indiz für das künftige Arbeitsentgelt und führen die Haushaltsrechnung mit dem aktuellen und dem künftigen Einkommen durch. Werdende Eltern vereinfachen sich die Aufnahme eines für die Mitfinanzierung der Elternzeit bestimmten Darlehens, indem sie den Kreditantrag bereits zu Beginn ihrer Schwangerschaft stellen.

Zu diesem Zeitpunkt erzielen sie das normale Arbeitseinkommen. Sie achten bei der Entscheidung für eine Kreditlaufzeit und die daraus resultierenden Kreditraten darauf, dass sie das frühzeitig aufgenommene Darlehen trotz des Elterngeld Bezuges weiterhin ordnungsgemäß tilgen können.

Darlehensaufnahme über Privatpersonen

Leichter als bei einer klassischen Geschäftsbank lässt sich ein Darlehen trotz des Elterngeld Bezuges in Form eines organisierten Privatkredites aufnehmen. Internet-Plattformen zur privaten Kreditvermittlung führen Kreditanbieter und Kreditsuchende zusammen. Die dort registrierten Privatkreditgeber legen ihr Spargeld bewusst nicht bei Banken an, da sie die Berücksichtigung sozialer Belange bei der Kreditvergabe wünschen.

Auf der Webseite zur Privatkreditvermittlung entscheidet jeder Anleger selbst, welche Kreditanfragen er mit seinen finanziellen Mitteln unterstützt. Ein Geldbedarf während des Elterngeldbezuges weckt bei den meisten Plattformmitgliedern die Bereitschaft der Darlehensvergabe, zumal die Förderung junger Familien zu den wichtigsten sozialen Aufgaben zählt.

Bewerte den Artikel

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage