Kredit für Rentner

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Rentner erhalten neben ihren regelmäßigen Bezügen aus der Altersrente oder einer Rente wegen Erwerbsunfähigkeit häufig weitere private Rentenzahlungen. Zudem steigt die Anzahl der weiterhin in Teilzeit arbeitenden Altersrentner auf Grund sinkender Rentenansprüche regelmäßig an. Eigentlich sind Rentner ideale Kreditnehmer, da ihre Einkünfte dauerhaft gesichert sind und nur das möglicherweise bezogene Arbeitseinkommen entfallen kann.

Die Anrechnung des Einkommens bei der Kreditvergabe an Rentner
Dass die Altersrente ebenso wie eine monatlich ausgezahlte Förderrente bei einem Kredit für Rentner als Einkommen angerechnet wird, versteht sich von selbst. Unterschiedlich handhaben Kreditgeber jedoch die Anerkennung privater Zusatzrenten, zumal deren Auszahlung häufig quartalsweise oder in einem Abstand von zwei Monaten erfolgt. In diesem Fall lässt sich der Monatsdurchschnitt einer privaten Rente zwar leicht berechnen, nicht monatlich eingehende Einkünfte bleiben aber bei vielen Kreditgebern generell unberücksichtigt. Das gilt auch für ein eventuell zusätzlich zur Rente erzieltes Arbeitseinkommen, zumal die Beschäftigung nicht zwingend auf Dauer gesichert ist. Antragsteller achten bei einem Kredit für Rentner darauf, dass der von ihnen ausgewählte Kreditgeber alle Einkommensbestandteile bei der Kreditentscheidung berücksichtigt. Als Alternative zum Bankkredit bietet sich für Rentner die Darlehensaufnahme über eine Webseite zur privaten Kreditvermittlung an. Viele der dort registrierten Privatkreditgeber berücksichtigen bei ihren Entscheidungen soziale Kriterien mit und vergeben ihre Kredite gerne an Rentner.

Warum viele Geldinstitute bei der Kreditvergabe an Rentner zurückhaltend sind
Geldinstitute verhalten sich nicht nur wegen der oftmals geringen Rentenhöhe, sondern auch wegen des Sterberisikos bei einem Kredit für Rentner zurückhaltend. Unbestreitbar ist, dass die Wahrscheinlichkeit des Ablebens innerhalb der Kreditlaufzeit mit dem Lebensalter eines Rentners zum Zeitpunkt der Darlehensaufnahme ansteigt. Dieses Kreditausfallrisiko lässt sich aus Sicht der Bank verringern, indem ein jüngerer Bürge oder Mitantragsteller ebenfalls für den Kredit für einen Rentner eintritt. Auch der Abschluss einer Ratenschutzversicherung führt zu einer Erhöhung der Wahrscheinlichkeit, einen Kredit für Rentner zu genehmigen, da die Versicherungsgesellschaft beim vorzeitigen Tod des Kunden die restlichen Kreditraten übernimmt. Eine ähnliche Wirkung übt eine bestehende Risiko-Lebensversicherung aus.

Bewerte den Artikel

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage