Kredit mit negativer Schufa

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Eine negative Schufa bedeutet umgangssprachlich, dass die Schufa-Auskunft mindestens einen Eintrag über nicht ordnungsgemäß bediente Zahlungsverpflichtungen enthält. Daneben wirkt sich die Schufa negativ auf die Kreditaufnahme auf, wenn die Auskunft einen schwachen Score-Wert oder mehrere aktuelle Verbindlichkeiten wiedergibt.

Kreditaufnahme trotz der negativen Schufa

Grundsätzlich erhalten Verbraucher den gewünschten Kredit mit negativer Schufa, wenn sie bereits eingeräumte Kreditlinien wie den Dispositionskredit oder den Verfügungsrahmen einer Kreditkarte oder einen Ratenkredites erneut in Anspruch nehmen. In diesen Fällen holen Geldinstitute üblicherweise keine neue Schufa-Auskunft ein. Auch die Aufnahme eines per Überweisung auszuzahlenden neuen Kredites ist möglich, wenn die negative Schufa aus lediglich einem einzigen weichen Merkmal besteht.

Da Kreditinstitute teilweise in solchen Fällen die Kreditvergabe an Neukunden generell ablehnen und andere Banken den Einzelfall betrachten, bietet sich die Inanspruchnahme eines den Markt kennenden Kreditvermittlers an. Bei der Auswahl des Vermittlers achten Verbraucher darauf, dass keine Vorkosten und eine angemessene Erfolgsprovision bei tatsächlicher Darlehensvermittlung berechnet.

Über Webseiten zur Darlehensvermittlung zwischen Privatpersonen ist ein Kredit mit negativer Schufa ebenfalls erhältlich, da die Privatkreditgeber die Gesamtsituation des Antragstellers und soziale Belange bei ihren Vergabeentscheidungen berücksichtigen. Die geringsten Auswirkungen hat eine negative Schufa bei den Förderkrediten der KfW Bank. Die Förderbank gibt für die meisten ihrer Programme ausdrücklich an, dass eine Ablehnung wegen schlechter Bonität nur erfolgt, wenn der Antragsteller Privatinsolvenz angemeldet hat.

Kreditaufnahme ohne Schufa

Als Alternative zu Bankdarlehen aus Deutschland bietet sich bei einem benötigten Kredit mit negativer Schufa die Kreditaufnahme in der Schweiz an. Die eidgenössischen Kreditbanken vergeben ihre Darlehen, ohne eine Anfrage bei der deutschen Schufa zu stellen oder die Kreditaufnahme an diese zu melden.

Eine Bonitätsabfrage erfolgt bei der Schweizer Kreditsicherung, deren Datenbestand selbstverständlich keine Informationen über Zahlungsverfehlungen und Verbindlichkeiten in Deutschland enthält. Der Verbraucher erhält das Geld aus dem Schweizer Bankdarlehen ohne Schufa in Euro ausgezahlt und leistet die Kreditraten ebenfalls in seiner eigenen Währung. Somit entsteht bei der schufafreien Kreditaufnahme in der Schweiz kein Währungskursrisiko.

Bewerte den Artikel

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage