Sofortkredit trotz schlechter Bonität

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Eine schlechte Bonität beruht nicht zwingend auf einer negativen Schufa-Auskunft, sondern kann auch die Folge eines zu geringen Einkommens oder bestehender Kreditverbindlichkeiten sein. Besonders bei Kreditantragstellern mit einem schwankenden oder sich aus mehreren Komponenten zusammensetzenden Einkommen fällt die Bonitätsbewertung je nach Bank unterschiedlich aus.

Das gilt auch für Zeitarbeiter und Angestellte mit befristeten Arbeitsverträgen, deren Kreditwürdigkeit einige Geldinstitute grundsätzlich als schlecht einstufen. Einen Sofortkredit zahlen Kreditgeber üblicherweise innerhalb von zwei Bankarbeitstagen nach der Antragsstellung aus.

Schlechte Bonität wird nicht durch die Schufa-Auskunft verursacht

Gute Chancen auf einen Sofortkredit trotz schlechter Bonität haben Verbraucher, wenn ihre schwache Kreditwürdigkeit durch ein wechselhaftes Einkommen oder durch einen mittels eines Nebenjobs aufgewerteten geringen Arbeitslohn verursacht wird. Für die Kreditvergabe mit banküblicher Bearbeitungszeit ist grundsätzlich die Vorlage von Verdienstnachweisen erforderlich, wobei viele Kreditbanken Nebeneinnahmen unberücksichtigt lassen.

Bei Sofortkrediten verzichten Geldinstitute hingegen häufig auf das Einreichen von Verdienstbelegen, da sie diese angesichts der kurzen Bearbeitungszeit für den Darlehensantrag ohnehin nicht umfassend überprüfen können. Eine bewusst beschönigende Angabe des Monatseinkommens ist bei einem beantragten Sofortkredit trotz schlechter Bonität selbstverständlich nicht statthaft. Antragsteller können jedoch alle Einkommensbestandteile einschließlich des Nebenjobs berücksichtigen, ohne eine abweichende Berechnung der Einnahmen durch die Bank zu befürchten.

Wenn die schlechte Bonität auf der Schufa-Auskunft beruht

Wenn die schwache Kreditwürdigkeit auf einer negativen Schufa-Auskunft beruht, lässt sich ein Sofortkredit trotz schlechter Bonität bei einer Schweizer Bank beantragen. Diese führt keine Schufa-Anfrage durch und wird somit über die schlechte Bonität infolge einer früheren finanziellen Unregelmäßigkeit nicht informiert. Bei der Haushaltsrechnung berücksichtigen Schweizer Kreditgeber ausschließlich das im Hauptberuf erworbene Einkommen, sie rechnen im Gegensatz zu deutschen Darlehensgebern sogar das Kindergeld regelmäßig nicht an.

Unter einem Sofortkredit verstehen die eidgenössischen Banken nicht die Geldüberweisung nach zwei Bankarbeitstagen, sondern die Kreditauszahlung innerhalb einer Woche. Diese Zeit ist notwendig, da die eidgenössischen Institute wegen des Verzichts auf die Schufa-Anfrage die eingereichten Verdienstnachweise ausgiebig prüfen. Das Geld wird bei Schweizer schufafreien Sofortkrediten in Euro überwiesen.

Bewerte den Artikel

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage