Kredit ohne Arbeitslosenversicherung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Natürlich kann bei einer Bank ein Kredit ohne Arbeitslosenversicherung beantragt werden. Aber in den meisten Fällen bieten Banken ihren Kunden einen Kredit an, der mit einer Kreditratenabsicherung belegt ist. Dabei kann es sich um verschiedene Versicherungsmodelle handeln, die in einem Paket angeboten werden. Zum einen eine Risikolebensversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine Arbeitslosenversicherung.

Wann ist ein Kredit ohne Arbeitslosenversicherung sinnvoll

Welches Versicherungsmodell der Kunde möchte, kann er selbst entscheiden. Der normale Versicherungsschutz durch eine Rechtsschutzversicherung kurz RSV genannt, tritt ein im Todesfall eines Kunden, übernimmt die Ratenzahlungen bei Krankheit und bei Arbeitslosigkeit. Damit sichert der Kreditnehmer sich selbst und seine Familie vor unvorhersehbaren Risiken ab und verringert das Kreditrisiko. Diese Kreditratenversicherung erweist sich aber nur dann sinnvoll, wenn keine private Vorsorge getroffen wurde.

Hat der Kreditnehmer bereits eine Risikolebensversicherung oder eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen, so kann auf den Abschluss einer RSV verzichtet werden. In diesem Fall kann er einen Kredit ohne Arbeitslosenversicherung in Anspruch nehmen, da eventuelle Risiken abgedeckt sind.

Einschränkungen beim Inkrafttreten einer Arbeitslosenversicherung

Der Abschluss einer Restschuldversicherung ist umstritten. Es wird kritisiert, dass bei Angeboten von Krediten die Kosten für eine Restschuldversicherung nicht in den effektiven Jahreszins mit einberechnet werden, obwohl die Kreditkosten enorm damit beeinflusst werden. So kann die Prämie für eine Restschuldversicherung bei Krediten die von Kreditnehmern mittleren oder höheren Alters berechnet werden, die Kosten für Zinsen und Gebühren weit übersteigen. Der Kredit mit einer Arbeitslosenversicherung schützt nämlich nicht vor der Arbeitslosigkeit und die Raten werden auch nur gezahlt, wenn eine Wartezeit erfüllt ist. Wurde die Arbeitslosigkeit selbst verschuldet, tritt ebenfalls kein Regress ein.

Der Abschluss einer Restschuldversicherung ist kein Muss

Ganz gleich ob der Kredit mit einer Arbeitslosenversicherung in einem Komplettpaket oder nur mit einer Todesfallversicherung abgeschlossen werden soll, der Kreditnehmer braucht dazu nicht sein Einverständnis zu geben eine dieser Versicherungen abzuschließen. Nach wie vor gibt es Banken die diese RSV von einer Kreditbewilligung abhängig machen. In so einem Fall sollte sich der Kreditnehmer nach einem anderen Anbieter umsehen, der einen Kredit ohne Arbeitslosenversicherung vergibt in dem keine überhöhten Kosten einer Restschuldversicherung verlangt werden.

Allerdings sollte der Kreditnehmer darauf achten, dass er einen sicheren Arbeitsplatz hat und ein Einkommen vorweisen kann, der die Kreditrückzahlung ohne Weiteres möglich macht. Auch selbst getroffene Vorkehrungen wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung und dergleichen sind von Vorteil. Die Möglichkeit einer Arbeitslosenversicherung kann ein Kreditnehmer auch bei einem Anbieter abschließen, bei dem kein Kredit aufgenommen wird. So lassen sich überteuerte Restschuldversicherungen ausblenden.

Bewerte den Artikel

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage