Kredit mit schlechter Bonität

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Einen Kredit bekommt man von den Banken in Deutschland nur dann, wenn ein regelmäßiges Einkommen gewährleistet ist und wenn die Bonität gut ausfällt. Fällt nur einer dieser zwei Punkte weg, wird es mit einer Kreditzusage schwer. Noch schwerer wird es, wenn die Bonität schlecht ist. Jede Bank, die in Deutschland ansässig ist, fragt die Schufa ab. Die Schufa liefert alle relevanten Daten an die Bank und schnell kommt zum Vorschein, wie es mit der Bonität aussieht. Die Absage für einen Kredit mit schlechter Bonität ist vorprogrammiert.

Kreditmöglichkeiten aus dem Ausland

Wird ein Kredit mit schlechter Bonität abgelehnt, so bleibt nur noch die Möglichkeit, die Angebote der ausländischen Banken zu nutzen. Der Schweizer Kredit ist das beste Beispiel für einen solchen Kredit. Die Banken in der Schweiz haben kein Interesse an der Bonität des Kunden. Hier zählen für eine Zusage andere Voraussetzungen. Ein fester Arbeitsplatz und ein ständiger Aufenthalt in Deutschland sind die Voraussetzungen, um einen Kredit mit schlechter Bonität aus der Schweiz zu erhalten.

Zuständig für die Vermittlung sind Finanzdienstleister, die sich auf Schweizer Kredite spezialisiert haben. Sie kümmern sich auch um die Formalitäten und reichen die Unterlagen an die Bank weiter. Die Suchmaschinen liefern die entsprechenden Ergebnisse und schnell lässt sich ein Vermittler finden. Bei einer erfolgreichen Vermittlung bekommt der Finanzdienstleister eine Provision vom Kreditnehmer. Diese verteuert zwar den Kredit, ebenso sind auch die Zinsen ein wenig höher. Aber wer dringend Geld braucht, nimmt diese Angebote gerne an.

Bewerte den Artikel

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage